Transplantationsbetreuung

Bei einer weit fortgeschrittenen chronischen Nierenerkrankung ist eine Nierentransplantation eine der Möglichkeiten ohne Dialyse zu leben. Aufgrund der jahrelangen Erfahrungen in der Transplantationsmedizin ist es im Laufe der Zeit gelungen durch ein geringeres Operationsrisiko und wirksamere Medikamente, die eine Abstoßung der Niere vermeiden, auch ältere Patienten und Patientinnen auf eine Nierenspende vorzubereiten. In Absprache mit dem Transplantationszentrum besprechen wir mit Ihnen die Möglichkeiten einer Organtransplantation und besprechen mit Ihnen die Risiken des chirurgischen Eingriffs sowie die Wirkung der Medikamente, die Sie zum Schutz einer Abstoßung des Transplantatorgans einnehmen müssen. 

Auch eine Lebendnierenspende durch einen Angehörigen ist möglich. In diesem Fall werden durch uns die notwendigen Voruntersuchungen durchgeführt und der Kontakt mit dem Transplantationszentrum aufgenommen.

Nach erfolgreicher Transplantation führen wir in enger Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Transplantationszentrum engmaschige Untersuchungen durch, um die Transplantatfunktion langjährig zu erhalten und eine Abstoßung zu vermeiden. Durch unsere langjährige Ausbildung im Transplantationszentrum der Universitätsklinik Münster und die regelmäßigen Fortbildungen  verfügen wir vier Ärzte über Erfahrung auch über die Anwendung von neuen Abstoßungsmedikamenten und aktuelle Untersuchungsstudien, die Ihnen zur Erhaltung Ihrer Transplantatsniere helfen. 

In Zusammenarbeit mit den Transplantationszentren in der Universitätsklinik Münster, Bochum, Essen und Hannover betreuen wir Patienten nach Nierentransplantationen, Nieren-Pankreas-Transplantationen und Nieren-Lebertransplantationen und Nieren-Herztransplantationen.