Unsere Leistungen


Wir können Ihnen helfen bei

  • Nierenerkrankungen
  • Diabetes mellitus mit Nierenbeteiligung
  • Bluthochdruck
  • Auffälligkeiten des Urins (z. B. Eiweiß oder Blut)
  • Fettstoffwechselerkrankungen
  • Lysosomalen Speicherkrankheiten

Unsere Methoden zur Diagnosestellung und zur Verlaufskontrolle:

  • Ausführliche Erhebung der Krankengeschichte (Anamnese)
  • Körperliche Untersuchung
  • Ultraschall der Nieren und der anderen Bauchorgange, des Halses und des Rippenfells
  • Langzeit-Blutdruckmessung
  • EKG
  • Urinstatus und Urinsediment (mikroskopische Untersuchung des Urins)
  • Laboruntersuchungen an Blut und Urin in Speziallaboren
  • Blutgasanalyse

Viele gesundheitliche Probleme können auch ohne Medikamente gebessert werden. Wir beraten Sie im Zusammenhang mit Nieren- und Hochdruckkrankheiten zu

  • Ernährung
  • Gewichtsproblemen
  • Bewegungsmangel
  • Beruflicher Rehabilitation

Tabletten und Nieren

Bei Nierenkrankheiten dürfen manche Medikamente nicht oder nur mit Einschränkungen eingenommen werden. Andere Medikamente helfen, wenn die Nieren bestimmte Aufgaben nicht mehr erfüllen können. Wir beraten Sie hierzu gern.

Bei einem Nierenversagen können Sie im Nierenzentrum mit speziellen Methoden behandelt werden:

  • Hämodialyse
  • Hämodiafiltration
  • Bauchfelldialyse (Peritonealdialyse)
  • Anmeldung zur Nierentransplantation
  • Nachsorge nach Nierentransplantation

Bei speziellen Krankheitsbildern in der Neurologie, der Hämato-Onkologie und bei anders nicht zu behandelnden, ausgeprägten Fettstoffwechselstörungen können wir mit Apherese-Behandlungen helfen. Dabei werden aus dem Blut spezielle Eiweißstoffe oder Fette herausgefiltert (Lipidapherese).